Kabale und Liebe

(Intrigue and Love) by Friedrich Schiller.
   Premiered 1784. Like Gotthold Ephraim Lessing's Emilia Galotti, Schiller's "middle-class tragedy" involves class distinctions, of which young love is the principal casualty. Schiller's is the more realistic portrayal, however, with dialogue that echoes usage characteristic of the 18th-century middle class. The aristocratic Ferdinand von Walter loves Luise Miller, daughter of an upstanding court musician; the elder Miller attempts to break off the relationship between his daughter and the young man, knowing what perils lie ahead for such relationships. There ensue numerous intrigues between Ferdinand's father, Prime Minister von Walter (called simply "President"), and his unappealing courtier Wurm to arrange a marriage between Ferdinand and the prince's mistress, Lady Milford. Lady Milford herself is on the side of young love and promises Ferdinand her assistance. Ferdinand pleads with Luise to run away with him, but she refuses to "overturn the order of society." Meanwhile, the President and Wurm convince Luise to write a letter to Ferdinand, falsely confessing infidelity. She then plans to commit suicide, but her father convinces her instead to run away with him, thereby putting effective distance between his daughter and such intrigues typical of the court. When Ferdinand confronts her with the letter of confession, she maintains that she does not love him. Ferdinand then poisons her drink and in her dying gasps, she confesses her true feelings for him and discloses what his father and Wurm forced her to do. Ferdinand finishes the drink and, as he too dies, accuses his father of murdering them both. In the end, the President and his henchman Wurm give themselves up to justice.

Historical dictionary of German Theatre. . 2006.

Look at other dictionaries:

  • Kabale und Liebe — Kabale und Liebe,   bürgerliches Trauerspiel von F. Schiller, ursprünglich »Luise Millerin« betitelt, Uraufführung 13. 4. 1784 in Frankfurt am Main, Erstausgabe 1784 …   Universal-Lexikon

  • Kabale und Liebe — Daten des Dramas Titel: Kabale und Liebe Gattung: Ein Bürgerliches Trauerspiel Originalsprache: Deutsch Autor: Friedrich Schiller …   Deutsch Wikipedia

  • Kabale und Liebe (1959) — Filmdaten Originaltitel Kabale und Liebe Produktionsland DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Sturm und Drang — Geniezeit * * * Stụrm und Drạng, der; [e]s u. [nach dem neuen Titel des Dramas »Wirrwarr« des dt. Dramatikers F. M. Klinger (1752–1831)] (Literaturwiss.): gegen die einseitig verstandesmäßige Haltung der Aufklärung revoltierende, durch… …   Universal-Lexikon

  • Hans und Heinz Kirch — ist eine Novelle von Theodor Storm aus dem Jahre 1883. Thematisch gehört sie zu den Vater Sohn Novellen, belegt aber auch Storms „Hinwendung zur bürgerlichen Gesellschaftsnovelle“, in der allerdings „der gesellschaftlich vermittelte Konflikt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßen und Plätze in Ludwigshafen/S — Straßen und Plätze in Ludwigshafen A | B | C | D | E | F | G | …   Deutsch Wikipedia

  • Sturm und drang — oder Geniezeit bezeichnet eine Strömung der deutschen Literatur in der Epoche der Aufklärung, die etwa von 1767 bis 1785 hauptsächlich von jungen, etwa 20 bis 30jährigen Autoren getragen wurde. Die Benennung erfolgte in den 20er Jahren des 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe — Filmdaten Deutscher Titel Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Schillers Weg zur Klassik: Freiheit und Kunst —   Im Juli 1787 traf Schiller in Weimar ein, in gespannter Erwartung der »Weimarischen Götter und Götzendiener«. Rasch lernte er Wieland und Herder kennen; Goethe war noch in Italien. Die Herausforderung konnte größer nicht sein. Schiller nahm Maß …   Universal-Lexikon

  • Über Anmut und Würde — Friedrich Schiller (1759–1805), postumes Porträt von Gerhard von Kügelgen von 1808/09 Über Anmut und Würde (Originaltitel: Ueber Anmuth und Würde) ist eine philosophische Schrift Friedrich Schillers, die Mitte Juni 1793 in der Zeitschrift Neue… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.